Air Max grau

Der Nike Air Max Zero Ultramarine ist ein solches Quickstrike Release. Ultra Marine ist beim Air Max zwar alles andere als eine Unbekannte, in der Form des Nike Air Max Zero Ultramarine aber schon besonders. Das Bootie inspirierte Modell kommt eigentlich weitestgehend in sauberem Weiß. Rot und eben Marineblau setzen aber klare Akzente. Swoosh, Lining und Outsole am Toe Tip sind blau. In Rot highlighten das Brand Label an der Tongue sowie Elemente im Hell Bereich. Das sock-like Upperist aus Mesh und sitzt auf einer Phylon Midsole. Natürlich mit Air Bubble!Wie gesagt: Der Nike Air Max Zero Ultramarine ist ein spontanes Quickstrike Release. Ihr braucht also etwas Glück, um ein Paar abzustauben. Immerhin dropen die Sneaker nicht mitten in der Nacht, sondern gemütlich am 6. Oktober um 9 Uhr. Online bekommt ihr ihn für 159€ bei TGWO.

Der 3. September 2016 ist ein Feiertag für Fans des Jumpmans. Da bringt das Jordan Brand den Nike Air Jordan 1 OG „Bred“ zurück. Schon seit Ende 2015 gab es Gerüchte um ein Re-Release in diesem Herbst. Jetzt haben sie sich bewahrheitet. Das Retro Release nimmt nurminimale Änderungen vor.Ende Juli tweetete das Jumpman Label ein kurzes Video mit Russel Westbrook. Der NBA Star sprach über den Einfluss des ersten Nike Air Jordans und die Vorfreude auf den neuen Nike Air Jordan XXXI. Seit dem Teaser war sicher: Der Nike Air Jordan 1 OG „Bred“ kommt zurück. Die neuste 31er der Air Jordan Serie darf man dann auch als Hommage an das Ur Modell verstehen.

Denn der Nike Air Jordan 1 OG „Bred“ ist auch nach 30 Jahren noch beliebt und dürfte zu den am heißesten begehrten Modellen in diesem Jahr zählen – und das trotz all der NMDs und Ultra Boosts. Immerhin gehört die Old School Silhouette aus dem Jahr 1985 zu den besten Arbeiten von Tinker Hatfield.Das OG Release kommt jetzt im klassischen rot-schwarzen Colorway. Das Upper ist aus solidem Premium Leder gebaut. Der Swoosh ziert das Side Panel in Rot und die Tongue ist ebenfalls mit Nike Branding getagged. Was das Herz der Fans beim Nike Air Jordan 1 OG „Bred“aber sicher höher schlagen lassen wird ist, ist das Jordan Wings Logo. Es ist beim High-Top an der Side eingestanzt.So könnt ihr den Nike Air Jordan 1 OG „Bred“ kaufen:Der Nike Air Jordan 1 OG „Bred“ droped am 3. September in Deutschland. Der Preis liegt bei 149€. Für die Kids gibt’s das Retro-Release auch als BG Variante für 119€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.