Air Max presto

Das Release des Nike Air Zoom Albis 16 steht kurz bevor. Noch 2016 will Nikelab den Runner wieder auflegen. Viel Zeit bleibt dafür jetzt ja nicht mehr. Macht euch also ein Quick Strike Release des Nike Air Zoom Albis 16 bereit.Nike greift tief in die Archive und droped wohl dieses Jahr ein Update des Nike Air Zoom Albis. Die Silhouette war ursprünglich 1997 erschienen und feiert nächstes Jahr also seinen 20. Geburtstag. Drei neue Colorways bekommt das Modell als Nike Air Zoom Albis 16 jetzt schon im Vorgrifft auf das große Jubiläum.Der 90er Runner featured Zoom Air und kommt mit einem ungewöhnlich gebauten Upper. Synthetisches Suede und Sport Mesh kommen bei der Sockliner Konstruktion zum Einsatz. Schlaufen ergänzen Tongue und Heel Tab. Die Out Sole hat ordentlich Grip und passt perfekt auf den Laufpfad.

Das Nike Air Zoom Albis 16 Release kommt in drei Colorways. Eine schwarz-weiße, eine blau-weiße und eine beige-weiße Variante stehen zur Auswahl. In Blau-Weiß featured zusätzlich den Swoosh in knalligem Gelb.In Deutschland ist der Nike Air Zoom Albis 16 noch nicht erschienen, aber für 2016 angekündigt. In den nächsten vier Wochen dürfen wir das Re-Release also erwarten. Wir rechnen fest mit einem Quike Strike von Nikelab. Also haltet die Augen offen! Preislich liegt der Nike Air Zoom Albis 16 bei 155€.Seit dem Wochenende ist der Nike Free Flyknit Mercurial Superfly ‚Pure Platinum’ online und bei verschiedenen Händlern zu haben. Wir finden den Sneaker so interessant um noch einmal einen detaillierten Blick darauf zu werfen.

Die ‚Pure Platinum’ Farbvariante des Nike Free Flyknit Mercurial Superfly featured die Flywire Technologie, die hochwertige und leistungsfähige Materialen und Fasern strategisch platziert und so einen enorm leichten und dünnen und dennoch sehr widerstandsfähig ist. Nike vergleicht die Technologie mit den Tragseilen einer Hängebrücke.Der Nike Free Flyknit Mercurial Superfly ‚Pure Platinum’ ist im Upper primär aus grauen Fasern gefertigt, unterzogen von schwarzem Material. So entsteht eine gefleckte Optik, die auf einer Nike Free 5.0 Sole aufsetzt. Abgerundet wird die Silhouette des Nike Free Flyknit Mercurial Superfly ‚Pure Platinum’ durch eine Leder-Applikation an der Ferse und dunkle Laces.So viel Hightech hat seinen Preis, der Nike Free Flyknit Mercurial Superfly ‚Pure Platinum’ ist seit dem 1. Oktober in einigen Läden und online zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.